Die Anstalt wurde am 02. September 2009 nach einer Bauzeit von drei Jahren in Betrieb genommen. Der Entwurf der neuen Anstalt ist Ergebnis eines Wettbewerbs. Sie ist eine der modernsten Justizvollzugsanstalten des Landes NRW und verfügt über 198 Haftplätze im geschlossenen Vollzug.      

In fußläufiger Entfernung vom Neubau des geschlossenen Vollzuges liegt das bereits 1985 fertiggestellte Gebäude der offenen Einrichtung für weibliche Gefangene. Das Gebäude hat drei Etagen und verfügt über 66 Plätze im offenen Vollzug.