Der gesetzliche Auftrag zur Wiedereingliederung von Strafgefangenen ist nicht die alleinige Aufgabe des Strafvollzuges bzw. des Staates, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um diesem Aspekt Ausdruck zu verleihen, hat der Gesetzgeber die Einrichtung von Anstaltsbeiräten verbindlich vorgegeben.

In § 105 StVollzG NRW werden die ehrenamtlichen Aufgaben der Beiräte definiert:

„Die Mitglieder des Beirates wirken bei der Gestaltung des Vollzuges und bei der Betreuung der Gefangenen mit. Sie unterstützen die Anstaltsleitung durch Anregungen und Verbesserungsvorschläge und helfen bei der Eingliederung der Gefangenen nach der Entlassung“.

Am 25. Oktober 2017 hat sich der neue Beirat der Justizvollzugsanstalt Willich II mit der Amtsdauer von 2017 – 2022 konstituiert. Die Beiratsmitglieder sind: 

  • Anja Lambertz-Müller   (Vorsitzende)
  • Martina Maaßen    (stellv. Vorsitzende)
  • Hildegard Platen
  • Hedwig Segler